Dirigent

Stefan Claas wurde in Bayreuth geboren und studierte kath. Kirchenmusik, Klavier und künstlerische Chorleitung an den Musikhochschulen München und Frankfurt.

Sein Gesangsstudium absolvierte er bei Josef Metternich und Berthold Possemeyer (Meisterkurse bei Alfredo Kraus, Andreas Schmitt und Charles Spencer) und ist Mitglied im Konzertchor des Bayerischen Rundfunks. Mit diesem Ensemble singt er regelmäßig unter Dirigenten wie Mariss Jansons, Ricardo Muti,   J. E. Gardiner, Christian Thielemann u.a.

Seine Dirigentenausbildung erhielt Stefan Claas bei Prof. Winfried Toll. Meisterkurse führten ihn zu Helmut Rilling, Frieder Bernius und Eric Ericson.

Stefan Claas ist seit 1999 Dirigent des mehrfach national wie international ausgezeichneten Kammerchores Ars Antiqua Aschaffenburg.
Im September 2012 wurden dem Dirigenten und Ars Antiqua auf Grund ihrer großen Erfolge und vorbildlichen Nachwuchsarbeit der „Kulturpreis der Stadt Aschaffenburg“ verliehen.

Seit Jahren ist Stefan Claas als Dozent für Chorleitung, Stimmbildung und als Juror bei Chorwettbewerben gefragt.
Eigene Bearbeitungen für Chor sind bei den Verlagen Carus und Ferrimontana erschienen.

Stefan Claas ist Stipendiat des Deutschen Musikrates. Er leitete von 2006-2011 die Städtische Musikschule Aschaffenburg und war von 2003-2009 Bundes-Chormeister des Maintal-Sängerbundes, Mitglied des Deutschen Chorverbandes.

Kammerchor

Der Kammerchor Ars Antiqua Aschaffenburg wurde im Jahr 1982 als Jugendchor gegründet. Ziel war es, sich anspruchsvolle Chorliteratur sämtlicher Epochen unter professioneller Leitung zu erarbeiten und aufzuführen.

Seit 1999 steht der Chor unter der Leitung von Stefan Claas. Mit regelmäßigen Konzerten und Auftritten ist das heute aus ca. 45 Sängerinnen und Sängern zusammengesetzte Ensemble ein fester Bestandteil des kulturellen Lebens am Bayerischen Untermain.

Im Mittelpunkt der musikalischen Arbeit stehen thematisch ausgefeilte A-cappella-Konzerte. Bereits sechs dieser Konzertprogramme wurden als CD produziert, zwei davon mit dem Bayerischen Rundfunk. Im Jahr 2014 kam es zu einer erneuten Zusammenarbeit mit dem BR: Kammerchor und Kinderchor nahmen die CD „Auf einem Baum ein Kuckuck…“ (Volkslieder) auf.

Über die eigenen Konzerte hinaus engagiert sich der Chor bei den großen kommunalen Konzertveranstaltungen, wie den Konzertgalas im Schloss Johannisburg, dem Bachfest und den Aschaffenburger Bachtagen (in den Jahren 2006, 2013 und 2017).

Die Leistungsfähigkeit des Laienensembles bestätigen hohe nationale und internationale Auszeichnungen. Dazu zählen
1. Preise beim Bayerischen Chorwettbewerb (2005 und 2009),
der 2. Preis beim Deutschen Chorwettbewerb, sowie der Sonderpreis für zeitgenössische Chormusik (beide im Jahr 2006) und der 3. Preis und der Publikumspreis beim Internationalen Chorwettbewerb in Spittal an der Drau (2011).

Das Ensemble darf sich heute zu den besten Laienchören Deutschlands zählen.

Im Jahr 2008 gründete der Kammerchor Ars Antiqua einen eigenen Kinderchor, der aus einer Kooperation mit der Städtischen Musikschule und der Grünewald-Grundschule hervorging. Der Kinderchor steht ebenfalls unter der Leitung von Stefan Claas.

2012 wurde dem Chor mit seinem Chorleiter auf Grund der außerordentlichen Erfolge und der vorbildlichen Nachwuchsarbeit der Kulturpreis der Stadt Aschaffenburg verliehen.

Im Jahr 2016 folgte der Kammerchor Ars Antiqua erneut einer Einladung der schottischen Partnergemeinde von Aschaffenburg. Zusammen mit dem Kammerchor Chansons, Perth brachte der Chor auf dieser Konzertreise Bruckners e-Moll-Messe zur Aufführung.

 

Unsere Sängerinnen und Sänger

Sopran
Jennyfer Adami-Burke, Sina Dreger, Britta Hahn, Katharina Hoyer, Rebecca Kammer, Ulrike Kustra, Jana Kießling-Lakus, Isabel Lang, Annika Mauder, Christina Spinnler, Imke Thum
Alt
Valentina Braun, Elke Cermak, Eva Claas, Britta Gläser, Petra Heinemann, Claudia Krämer-Marloh, Patricia Kuhn, Katharina Lenz, Andrea von Lampe-Bergmann, Almut Lang, Sigrid Schmitt-Riedmann, Katharina Schuhwerk, Gabriela Vallazza, Monika Zang
Tenor
Peter Edinger, Martin Hock, Carsten Kipping, Bruno Mantel, Hans Peter Müller, Reinhold Rickert, Stefan Rüb, Joachim Scherg-Quittek
Bass
Christoph Haas, Andreas Herr, Jakob Herr, Johannes Kraiß, Walter Meyer, Bernd Möller, Harribert Neh, Johannes Maria Piechotta, Rainer Sahl, Julian Schleusener, Christian Schmidt, Oliver Schöffel, Sebastian Zimlich,

 

Beitreten:
Der Kammerchor Ars Antiqua besteht zurzeit aus ca. 45 aktiven Sängerinnen und Sängern. Er probt im vierzehntägigen Wechsel jeweils samstags, 15:00 bis 19:00 Uhr, im Musiksaal der Grünewaldschule Aschaffenburg, Ludwigsallee 2, 63739 Aschaffenburg und führt zwei Probenwochenenden im Jahr durch. Musikalischer Leiter ist seit 1999 Stefan Claas.

 

Bei Interesse bitte Kontakt mit unserer Vorstandschaft aufnehmen:
Gabriela Vallazza: gabriela.vallazza@arsantiqua.de
Almut Lang: almut.lang@arsantiqua.de
Nach dem ersten Kontakt steht ein Vorsingen bei unserem Dirigenten an, bei dem die stimmlichen Fähigkeiten getestet werden.

Kinder- und Jugendchor

Kinderchor ars antiqua

Im Jahr 2008 gründete der Kammerchor Ars Antiqua Aschaffenburg einen eigenen Kinderchor, der aus einer Kooperation mit der Städtischen Musikschule und der Grünewald-Grundschule Aschaffenburg hervorging. Der Kinderchor zählt derzeit 60 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 18 Jahren und steht ebenfalls unter der Leitung von Stefan Claas. Seit mehreren Jahren singt der Kinderchor regelmäßig in ausgewählten Konzerten in Aschaffenburg wie den alljährlichen Weihnachtskonzerten des Lions-Clubs Aschaffenburg-Pompejanum.

Im Jahr 2013 nahm der Kinderchor für Unicef–Deutschland das Musical „Plui – die Gummistiefelhexe“ von Christian Kunkel auf. Das Musical zum Thema „Wichtigkeit und Wert des Wassers“ wird allen Kindergärten und Grundschulen in Deutschland zur Verfügung gestellt.

2014 produzierten Kinderchor und Kammerchor ars antiqua in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Rundfunk die CD zum aktuellen Konzertprogramm „Auf einem Baum ein Kuckuck…“.

Ebenfalls mit dem Bayerischen Rundfunk wurde 2016 eine CD des bei den Aschaffenburger Bachtagen 2015 uraufgeführten Musicals des Seligenstädter Komponisten Thomas Gabriel aufgenommen. Der alte Johann Sebastian Bach steigt vom Denkmalsockel und lässt sich von einer Gruppe Jugendlicher in die Geheimnisse von Pop, Hip-Hop und Rap einweihen. Im Gegenzug liefert er den Kids die besten „Schwänke“ aus seiner Jugend. Das Musical für Bass (J. S. Bach), „Jüngere“ (Sologruppe), Chor und Instrumentalensemble/ Band ist im Strube-Verlag erschienen (15,00 €).

Auf Grund der hohen Auszeichnungen und der vorbildlichen Nachwuchsarbeit wurde der Kammerchor Ars Antiqua unter der Leitung von Stefan Claas im Jahr 2012 mit dem Kulturpreis der Stadt Aschaffenburg ausgezeichnet.

Der Kinder- und Jugendchor Ars Antiqua probt wöchentlich in den Räumen der Grünewaldschule.
Kinderchor (4.- 8. Klasse) donnerstags von 16:30 – 18:00 Uhr
Jugendchor ab der 8. Klasse freitags von 18:00 – 19:30 Uhr
Der Kinder- und Jugendchor gestaltet auch gemeinsame Auftritte unter der Leitung unseres Dirigenten Stefan Claas.

Bei Interesse bitte Kontakt mit Almut Lang aufnehmen:

E-Mail: almut.lang@arsantiqua.de
Tel: 06021/97709
Über die Aufnahme in den Kinder- und Jugendchor entscheidet ebenfalls ein Vorsingen bei unserem Chorleiter.

Förderer / Sponsoren

Sie möchten uns in unserer musikalischen Arbeit unterstützen? Nichts leichter als das! Werden Sie förderndes Mitglied im Kammerchor Ars Antiqua

Was Sie dafür von uns bekommen:

  • Informationen zu den Konzerten
  • unsere CDs zu vergünstigten Preisen

Wie es geht:

  • mit einer Spende
  • als Mitglied mit einem Jahres-Beitrag von 50,- Euro

Schicken Sie doch eine kurze E-Mail an unseren Kassier:
bernd.moeller@arsantiqua.de

Sparkasse Aschaffenburg
DE54 7955 0000 0005 0760 21
BYLADEM1ASA

Einzugsermächtigung für fördernde Mitglieder

Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt. Spenden werden bescheinigt. Wir freuen uns, Sie als Förderer in unseren Reihen begrüßen zu dürfen!

Kontaktieren Sie uns!